11.8.: „Gnade. Einmal getanzt…“ – Tanztheater Braunschweig im Dom St. Blasii

Am 11. August 2017 tanzt das Staatstheater Braunschweig im Dom St. Blasii

Das Tanztheater am Staatstheater Braunschweig startet mit einem
ungewöhnlichen Kooperationsprojekt gemeinsam mit dem Dom St Blasii in die
Spielzeit 2017/18:

Mit »Gnade: Einmal getanzt« wagt sich das Staatstheater tanzend in den sakralen Raum des Braunschweiger Doms. Tänzerinnen und Tänzer des Ensembles von Gregor Zöllig lassen sich unmittelbar vom Kirchenraum und der Musik des Domorganisten Witold Dulski sowie der Musiker Laurenz Gemmer und Andreas Völk inspirieren. So entsteht ein spannungsreicher und in Teilen spontaner Abend über das Thema Gnade, an dem der intensive Dialog von Musik, Tanz, Wort, Licht und Raum sinnlich erfahrbar wird.

Jedes der neuen Stücke des Tanztheaters Braunschweig entsteht vor allem durch die Improvisationskunst der beteiligten Tänzerinnen und Tänzer. Ob Alltagssituationen, einzelne Begriffe, Musik oder komplexe Themenfelder – all das kann als Grundlage zu freier Improvisation dienen, die während der Probenarbeit zu Szenen und Choreografien weiterentwickelt wird. Mit dem exklusiv für die Reihe »Sommernächte im Braunschweiger Dom« gestalteten Projekt »Gnade. Einmal getanzt…« werden die flüchtigen Augenblicke der Improvisation für das Publikum sichtbar gemacht.

Wir durften bereits einen exklusiven Blick in die Proben des Tanztheaters werfen und die Kulisse im Dom bestaunen. Der Tanz an diesem besonderen Ort versprüht eine besondere Atmosphäre und Kraft – die Vorstellung wird gewiss zu einem einmaligen Erlebnis.

Für alle Interessierten: Tickets gibt es direkt vor Ort im Dom sowie an der Theaterkasse. Solange der Vorrat reicht! Erwachsene 16 Euro, Ermäßigt 8 Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter www.staatstheater-braunschweig.de

Das Staatstheater Braunschweig sowie der Braunschweiger Dom St. Blasii sind Partner im Netzwerk der ZeitOrte. 

Proben des Tanztheaters Braunschweig im Dom St. Blasii, Foto: J.-C. Ahrens

Tänzer während der Probe zu „Gnade: Einmal getanzt“ – choreographiert von Gregor Zöllig

Domkantor Witold Dulski an der Orgel während der Probe