Vortrag im Haus der Braunschweigischen Stiftungen am 21.1.2016

Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen startet das Vortragsjahr 2016 mit Fragen zu Strategien und Herausforderungen, Kulturangebote im ländlichen Raum anzubieten, zu fördern und zugänglich zu machen. In der aktuellen Situation von Unterbringung und Integration geflüchteter Menschen im ländlichen Bereich stellen sich zu den alten auch neue Fragen an die Kulturförderung jenseits der großen Zentren.

Es wird herzlich eingeladen zum Vortrag:

„Live in der Pampa“- Kulturförderung jenseits der Zentren mit Dr. Doreen Götzky
am
Donnerstag, dem

im Haus der Braunschweigischen Stiftungen,
Löwenwall 16, 38100 Braunschweig

Dr. Doreen Götzky ist seit Oktober 2015 Leiterin der Kulturabteilung des Landesverbandes Lippe und Chefin der Lippischen Kulturagentur. Bis dahin war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim. Arbeitsschwerpunkte der Kulturwissenschaftlerin liegen in den Bereichen Kulturmanagement und -marketing, Kulturförderung, Kulturpolitik in ländlichen Regionen, Kulturentwicklungsplanung sowie in der Zusammenarbeit von Schulen und Kultureinrichtungen.

Haben Sie Interesse? Dann schicken Sie uns einfach Ihre Anmeldung bis zum 20. Januar 2016 per Mail an hauswaldt@das-haus-der-braunschweigischen-stiftungen.de .

Diese Veranstaltung ist kostenfrei und das Haus der Braunschweigischen Stiftungen freut sich auf Sie!

Für Fragen steht Ihnen Susanne Hauswaldt gern zur Verfügung. Tel.: 0531 – 273 59 59
Aktuelle Informationen und das Jahresprogramm 2016 finden Sie unter:

www.das-haus-der-braunschweigischen-stiftungen.de

Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen, Foto: SBK

Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen, Foto: SBK