16. Helmstedter Universitätstage, 24. und 25.09.2010

16. Helmstedter Universitätstage 2010 und 4. Helmstedter Schüler-Universitätstage 2010: Anknüpfend an die Helmstedter Universitätstradition werden im Rahmen des Projektes „Grenzenlos – Wege zum Nachbarn“ seit 1995 jeweils in zeitlicher Nähe zum Tag der deutschen Einheit Helmstedter Universitätstage durchgeführt. Sie beschäftigen sich in wissenschaftlicher Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Entwicklungen der beiden deutschen Staaten und den daraus resultierenden Prägungen der Menschen, gehen jedoch außerdem über diese deutsche Thematik hinaus und behandeln im europäischen Kontext Fragen der Überwindung von Grenzen im engeren und im weiteren Sinne, in der politischen Realität wie in den Köpfen der Menschen.

zum Programm

Vorträge, Diskussionen und Gedankenaustausch über alle Fragen des Zusammenwachsens von Ost und West sind Gegenstand der öffentlichen Helmstedter Universitätstage. Im alten Hauptgebäude der früheren Universität, dem Juleum, treffen Historiker, Wissenschaftler, Publizisten etc. aus ganz Deutschland und Europa zusammen.

In diesem Jahr jährt sich die Schließung der Academia Julia in Helmstedt zum 200. Mal. Diesem für Helmstedt negativen Ereignis soll nicht traurig gedacht werden, vielmehr sollen die Botschaften der Helmstedter Universität herausgestellt und damit auf ihre Nachwirkungen für die Zukunft eingegangen werden. Einen wesentlichen Beitrag hierzu leisten die mittlerweile traditionellen Helmstedter Universitätstage.

Oberthema der Helmstedter Universitätstage ist in diesem Jahr: „Leitbilder in der Zeitgeschichte – Wie Nationen ihre Vergangenheit denken“

Hierzu sind Vorträgen und Diskussionen mit Prof. Dr. Anselm Doering-Manteuffel, Prof. Dr. Antonia Grunenberg, Prof. Dr. Konrad Jarausch, Prof. Dr. Robert Traba, Prof. Dr. Ulrich Pfeil, Adam Krzeminski und Prof. Dr. Simone Lässig sowie eine Lesung mit Thomas Brussig vorgesehen. Der Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt, Herrn Prof. Dr. Wolfgang Böhmer, wird ein Grußwort zu Beginn der Veranstaltung sprechen.
detailliertes Programm und Ablauf

Im Vorfeld der Helmstedter Universitätstage finden die öffentlichen → 4. Helmstedter Schüler-Universitätstage am 16.09.2010, 09.00 Uhr im Juleum statt. Schüler und Schülerinnen des Helmstedter Gymnasiums am Bötschenberg und des Gymnasiums Julianum Helmstedt haben sich dem diesjährigen Oberthema der Helmstedter Universitätstage gewidmet und werden im Rahmen der Helmstedter Schüler-Universitätstage ihre hierzu erstellten Facharbeiten öffentlich vorstellen.

Weitere Informationen:
Die Helmstedter Universitätstage sind eine öffentliche Veranstaltung. Alle Programmteile sind mit Ausnahme der Rundfahrt Grenzenlos kostenlos. Die Helmstedter Universitätstage sind Bestandteil des → Projekts Grenzenlos – Wege zum Nachbarn.

Kontakt:
Stadt Helmstedt, Markt 1, 38350 Helmstedt,
Tel.: 05351 17-1101; → info@universitaetstage.de; → www.universitaetstage.de

Die Veranstaltung hat sich in den Jahren zu einem Aushängeschild und Markenzeichen der Stadt Helmstedt entwickelt und hat nach und nach an deutschlandweiter Bekanntheit gewonnen. Die Helmstedter Universitätstage werden von der Stadt Helmstedt mit Unterstützung des Landkreises Helmstedt, der → Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, der Volksbank Helmstedt eG, der Stiftung Niedersachsen, der ZEIT-Stiftung, der Bürgerstiftung Ostfalen für die Landkreise Helmstedt und Börde, dem Lions Club Helmstedt, europe direct Regierungsvertretung Braunschweig Europa-Büro und der Firma OBI Becker + Flatt veranstaltet.
%d Bloggern gefällt das: