21.5.: Internationaler Museumstag in der Region – Programm

Am Sonntag, den 21. Mai 2017 ist Internationaler Museumstag! Das heißt nur eines: Auch im Braunschweiger Land können Sie den Tag zum einem kulturellen Highlight machen. Um nichts zu verpassen, haben wir Ihnen hier einige Tipps zusammengetragen. 

Das wartet am Sonntag spannendes auf Sie: 

 

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel

  • drei kostenlose Sonderführungen durch die musealen Räume
  • Eintritt frei

11.00 Uhr: Luthermania – Ansichten einer Kultfigur

Im Laufe der Jahrhunderte entstand eine Vielzahl von Lutherbildern, die zum Teil bis heute wirksam geblieben sind: Heiliger, Ketzer, Prophet, Antichrist, Kirchenvater, Kirchenspalter, Aufklärer, Antisemit, Genie, Scharlatan, Nationalheld, Fürstenknecht. In der Sonderführung möchte der Kurator der Ausstellung »Luthermania. Ansichten einer Kultfigur«, Hole Rößler, anhand ausgewählter Beispiele zeigen, dass diese Lutherbilder eine Herkunft und eine Geschichte haben, dass sie geformt sind von der sozialen und politischen Lage, von kulturellen Entwicklungen und Krisen der jeweiligen Zeit.

 

14.00 Uhr: Neue Seiten. Zugänge zur Künstlerbuchsammlung

Die Ausstellung »Neue Seiten – Zugänge zur Künstlerbuchsammlung« präsentiert mit einer Auswahl von Neuerwerbungen aus den letzten zwei Jahren die Eigenständigkeit und auch Eigenwilligkeit einer künstlerischen Ausdrucksform abseits des Kunstmarktes. Die Kuratorinnen Marie von Lüneburg und Sarah Melzian führen durch die Präsentation im Malerbuchsaal der Herzog August Bibliothek.

 

14.30 Uhr: Luther und Lucas Cranach d. Ä. – Führung für Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 12 Jahren sind zu einem Besuch im Haus der Bücherschätze eingeladen. Aus Anlass der aktuellen Sonderausstellung »Luthermania. Ansichten einer Kultfigur« beleuchtet Judith Tralles in der Sonderführung die Freundschaft zwischen Martin Luther und Lucas Cranach d. Ä. und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Thema Porträt. Im Anschluss an die Führung werden gemeinsam Porträts angefertigt.

Anmeldung erbeten unter 05331 – 808203 oder kulturprg@hab.de.
Weitere Informationen unter 05331 – 808-214 oder www.hab.de


 

Museum für Photographie Braunschweig

  • freier Eintritt in Ausstellung „andere Situation“
  • parallel sind Arbeiten von Johanna Jaeger in der Ausstellung „Das zweite Auge. Rollei und die Braunschweiger Fotoindustrie“ im Städtischen Museum Braunschweig zu sehen

 

11 Uhr: Familienführung durch die aktuelle Ausstellung „andere Situation“
Ort: Museum für Photographie


15 Uhr: Künstlergespräche mit Romina Abate, Frank Dölling und Johanna Jaeger in der aktuellen Ausstellung „andere Situation“
Ort: Museum für Photographie


16 Uhr: Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung „andere Situation“
Ort: Museum für Photographie


17 Uhr: Einblick in ausgewählte Arbeiten der Sammlung mit Barbara Hofmann-Johnson, Leiterin des Museums für Photographie
Ort: Museum für Photographie

Weitere Informationen unter 0531 – 75000 oder www.photomuseum.de


 

Städtisches Museum Braunschweig

  • freier Eintritt zu jeder Veranstaltung
  • Führungen

 

12 Uhr: Führung & Künstlergespräche mit Daniela Friebel und Johanna Jaeger in der Ausstellung „Das zweite Auge. Rollei und die Braunschweiger Fotoindustrie“

13 Uhr: „Porträtstudio“ – Lassen Sie sich alleine oder mit Ihrer Familie von einem Profi-Fotografen porträtieren

14 Uhr: „Musikalische Spurensuche im Museum“ – Wandel-Konzert-Führung durch das Museum begleitet von Schülerinnen und Schülern der Städtischen Musikschule Braunschweig

 

Weitere Informationen unter www.wolfsburg.de


 

Zonengrenz-Museum, Kreis- und Universitätsmuseum und Propstei Helmstedt

  • kostenlose öffentliche Führungen um 14 Uhr und 16 Uhr

 


 

3 Landesmuseen Braunschweig

  • Museums-Rallye durch alle drei Museen
  • verschiedene Führungen für Groß & Klein
  • Kinderworkshops  und Bastelaktionen
  • Besichtigung der Jura-Grabungsstätte „Geopunkt-Schandelah“

 

Zum Programm des Braunschweigischen Landesmuseums

Zum Programm des Herzog Anton Ulrich Museums

Zum Programm des Staatlichen Naturhistorischen Museums


 

Schlossmuseum Braunschweig

  • Aktion „Restaurierungspaten gesucht“ des Stadtarchivs im Schlossmuseum
  • Führungen und Kinderaktion
  • Eintritt frei

23.11.2016 Braunschweig: Schloss Museum Braunschweig Foto: Moritz Küstner

Die kleinen Museumsbesucher können sich von 11 Uhr -16.30 Uhr bei der Kinderaktion „Ich bau mir ein Schloss“ wie ein Schlossbaumeister fühlen. Mehrere Baukästen laden dazu ein, das Braunschweiger Residenzschloss nachzubauen und die „Altsteine“ dabei farblich abzusetzen. Gleichzeitig darf aber auch nach Herzenslust am eigenen Traumschloss gewerkelt werden. Das Schlossmuseum freut sich mit Knollis Spielwaren einen großzügigen Unterstützer der Aktion gefunden zu haben!

Führungen durch die Sonderausstellung „10 Jahre Schloss…seit 1841“ finden um 13.30 Uhr und um 15.30 Uhr statt und geben Einblicke in die damalige Recherche nach alten Plänen und Bauteilen.

Wer sich mehr für das alte Schloss und die Braunschweigischen Herzöge interessiert, der ist um 15 Uhr bei einer geführten Tour durch die Dauerausstellung des Schlossmuseums gut aufgehoben. Hier erfährt er allerhand Wissenswertes über die einstige Welfenresidenz und kann den Spuren ihrer ehemaligen Bewohner folgen.

Die Präsentation des Stadtarchivs zur Aktion „Restaurierungspaten gesucht“ ist noch bis zum 20. August 2017 im Schlossmuseum zu sehen und jeder Besucher hat die Möglichkeit, durch Spenden zum Erhalt der Archivalien beizutragen. Für Spenden ab 50,00 Euro erhält der/die Unterstützer/in das Stadtsiegel der Stadt Braunschweig in Wachs zum Dank.

Das gesamte Programm sowie der Eintritt am Museumstag sind kostenfrei. Das Museum ist von 10-17 Uhr geöffnet.

 

Weitere Informationen unter www.schlossmuseum-braunschweig.de


 

Kunstmuseum Wolfsburg

  • Porträtwerkstatt im Studio
  • Nachwanderung durch Ausstellung „Hans Op de Beeck. Out of the Ordinary“

 

14 – 16 Uhr im Studio: Ich, Du und Wir. Porträtwerkstatt
Sich und andere zeichnen, verfremden, inszenieren und fotografieren: Inspiriert von den Fotografien Pieter Hugos verwirklichen Sie mit Ihren Kindern „ver-rückte“ Porträts.

16 – 17 Uhr Nachtwanderung in „Hans Op de Beeck. Out of the Ordinary”
Ein geheimnisvoller Platz, ein verlassener Vergnügungspark im Winter: Erkunden Sie gemeinsam mit Ihren Kindern die magischen Welten Hans Op de Beecks.

Familienkarte: 12 Euro
Programm: frei

Weitere Informationen unter www.kunstmuseum-wolfsburg.de

 

Die vorgestellten Veranstaltungsorte sind Partner im Netzwerk der ZeitOrte.