8.7.2017: Kaiserdom Königslutter Führung und Steinmetz-Schnupper-Stunde

Der Kaiserdom Königslutter und seine Steine

Erleben Sie, wie der Dom erbaut wurde und versuchen Sie sich als Steinmetz

Bildhauerei im Kreuzgang am Kaiserdom Königslutter, Foto: D. Seelig

Die Steinmetz- und Bildhauerkunst ist in Königslutter tief verwurzelt. Vor fast 900 Jahren ließ sich Kaiser Lothar hier seinen Dom aus dem heimischen Elmkalkstein errichten und von italienischen Bildhauern, den besten ihrer Zeit, prächtig ausschmücken.

Welche meisterliche Handwerkskunst und große menschliche Leistung hinter dem Bau standen, wird anschaulich im Dom- und Steinmetzmuseum gezeigt. Noch heute spielt der Stein eine große Rolle für die Stadt: in zwei zentralen Einrichtungen des Steinmetzhandwerks werden junge Steinmetze aus ganz Norddeutschland ausgebildet.

Möchten Sie mehr über die Bedeutung und Baugeschichte des Kaiserdoms erfahren? Wissen Sie, wie aus einem unscheinbaren Steinblock ein kunstfertiges Kapitell entsteht? Und haben Sie Lust, sich einmal selbst mit Hammer und Meißel zu versuchen?

Termin: 8. Juli 2017

Beginn: 10.00 Uhr
Treffpunkt: Kaiserdom Königslutter, Löwenportal
Dauer: ca. 2,5 Stunden

Leistungen: Führungen im Kaiserdom und Dom- und Steinmetzmuseum, Schnupperstunde mit dem Bildhauer Hans Reijnders im Kreuzganginnenhof

Kosten: 10,- € pro Person

Anmeldung bis 23.06.2017 erforderlich.

Tel.: 05353 912-129 oder -202
E-Mail: kaiserdom@koenigslutter.de

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen, Veranstalter: Stadt Königslutter am Elm

 

Sie können das Programm hier auch direkt online buchen.

Der Kaiserdom Königslutter und das Dom- und Steinmetzmuseum sind Partner im Netzwerk der ZeitOrte.

Der Kaiserdom zu Königslutter zählt zu den bedeutendsten Bauwerken der Romanik in Deutschland. Er gilt als sächsisches Gegenstück zum salischen Dom in Speyer und ist wegweisend für die Entwicklung der romanischen Architektur und Bauskulptur der Region.Die Kirche, 1135 vom römisch-deutschen Kaiser Lothar III. gegründet, ist Ausdruck der tiefen Gläubigkeit des Stifters und zugleich Symbol seines christlich-imperialen Machtanspruchs.

Das Museum Mechanischer Musikinstrumente in Königslutter beherbergt das Dom- und Steinmetzmuseum.  Dieses informiert über den Stifter des benachbarten Kaiserdoms, Kaiser Lothar III. und seine Stiftung, das ehemalige Benediktinerkloster Königslutter mit seiner Kirche St. Peter und Paul.