9.8.: Performance und Gespräch mit Margaret Raspé im Kunstverein Braunschweig

Im Rahmen der Ausstellung APPARAT ist am Mittwoch, 9. August 2017 um 19 Uhr die Künstlerin Margaret Raspé zu Gast im Kunstverein Braunschweig

 

Margaret Raspé (*1933) zeigt in der aktuellen Ausstellung ihre Filme mit dem Kamerahelm. Zu Beginn der 1970er-Jahre montiert die Filmemacherin und Künstlerin eine Super 8-Kamera an einem Bauhelm vor ihrem Auge und nimmt damit alltägliche Aktivitäten wie Geschirrspülen und Kochen sowie Malen auf. Diese Art von Zusammenschluss zwischen Mensch und Maschine entwickelt Raspé 1983 in ihrer Performance „Rückprojektion“ weiter. Mit einem Filmprojektor auf dem Rücken bewegt sie sich auf allen Vieren durch den Raum und projiziert das Filmbild auf eine Pyramide. Das Abspielgerät wird in Bewegung versetzt, der Film von der feststehenden Leinwand gelöst.

Im Kunstverein Braunschweig reinszeniert die Künstlerin Clara Bausch jene Performance. Im Anschluss daran findet ein Gespräch zwischen Margaret Raspé und Christina Lehnert statt. Der Abend klingt mit Snacks und Drinks aus. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.kunstverein-bs.de

Der Kunstverein Braunschweig ist Partner im Netzwerk der ZeitOrte.