ab 8.12.: Christkindlmarkt auf Schloss Oelber eröffnet

Stimmungsvoll, köstlich und mit vielen erlesenen Geschenkideen: Großer Christkindlmarkt auf Schloss Oelber öffnet im 23. Jahr seine Tore

Christkindlmarkt, Quelle: Schloss Oelber, Foto: Designbüro Peter Pohl, Vechelde

Am 2. und 3. Adventwochenende öffnen sich die mit vielen Lichtern geschmückten Tore von Schloss Oelber wieder zum größten überdachten Christkindlmarkt in der Region Hannover. Seit 23 Jahren können kleine und große Besucher diesen romantischen Weihnachtsmarkt südwestlich von Salzgitter genießen. Fast 120 Aussteller bieten ihre einzigartigen Waren an. Und hierfür gibt es kaum einen passenderen Rahmen als das Gelände rund um das Renaissanceschloss. Die einstigen Stallungen sind mit ihrer gemütlichen Atmosphäre der ideale Ort, um sich auf Weihnachten einzustimmen.

Das Angebot ist groß, ausgesucht und international. „Auf unserem Christkindlmarkt kann man viele außergewöhnliche und hochwertige Geschenke für die Familie entdecken“, sagt die Veranstalterin Helena Freifrau von Cramm, „aber natürlich auch für sich selbst“. Und sie erklärt, was ihren Weihnachtsmarkt seit Jahren zum Geheimtipp macht: „Diese wunderschönen Sachen findet man weder auf anderen Weihnachtsmärkten noch in den Geschäften.“

Von Peru über Portugal bis zum Deister: handgemacht und erlesen

Die Angebote sind vielfach handgemacht. Sie stammen aus Werkstätten in aller Welt, aber auch aus karitativen Einrichtungen in Deutschland, die alle nur kleine Editionen produzieren. Was Besucher hier finden, ist deshalb immer einzigartig.

Christkindlmarkt, Quelle: Schloss Oelber, Foto: Designbüro Peter Pohl, Vechelde

Zwischen Fohlenstall und Kornboden begeistern Cashmere-Plaids aus der Mongolei, originelle Taschen aus München, dänischer Silberschmuck, portugiesische Kork-
Taschen, Armbanduhren aus Holz der Region, Adelsstiefel aus Spanien und Kleidung aus peruanischem Alpaka. Und es gibt viel Nützliches für Garten und Haushalt, Naturkosmetik, Traditionelles aus Dänemark und Schottland, Antikes, Wildholzmöbel, Seidenschals aus Nepal und Weihnachtsschmuck aus dem Erzgebirge.

Wahre Schmuckstücke sind die Weihnachtskrippen aus Naturmaterialien. Im Kleinen Marstall dürfen Kinder Kerzen ziehen und Perlenketten und Armbänder basteln. Zur schönen Tradition ist auch geworden, dass Wohltätigkeitsvereine und Kirchengemeinden aus der Region ihre Waren anbieten. Dabei ist auch die Kleiderkammer ALMA aus Baddeckenstedt, deren Mitarbeiter fleißig basteln. Alle Einnahmen werden für einen guten Zweck verwendet.

Herzhafte und süße Köstlichkeiten aus aller Herren Länder

Internationales und Erlesenes erwartet auch den Gaumen. Es gibt Herzhaftes von den Bülowschen Wildspezialitäten über Flammlachs und Falafel bis zu Ofenkartoffeln. Als süße Versuchungen stehen Honige und Marmeladen zum Mitnehmen bereit sowie Kuchen, Crêpes und Schmalzkuchen zum sofortigen Verzehr. Die heimische Küche freut sich über ausgewählte Kräuter und Gewürze, über Balsamico aus Spanien, Öle aus Marokko und zahlreiche Bio-Spezialitäten.

Im Café in der Jagdscheune, im Schlosskeller, im Restaurant in der Schmiede oder auf den Strohballen im Pferdestall kann man sich bei einem Glühwein oder Eierpunsch aufwärmen und viele Tees, Weine und Liköre mit nach Hause nehmen. An den kühlen Abenden sorgen die knisternden Feuerkörbe im Schlosshof für eine behagliche Atmosphäre. Kinder dürfen dort, wie jedes Jahr, ihr Stockbrot backen.

Teilnehmen, zuhören, genießen: vom Mitmachzirkus bis zum Gospelchor

Christkindlmarkt, Quelle: Schloss Oelber, Foto: Designbüro Peter Pohl, Vechelde

Neben den Ständen mit Schönem und Köstlichem gibt es viele weitere Attraktionen. Auf die Kinder warten das mittelalterliche Kinderkarussell oder Ponyreiten. Als besondere Attraktion verführt der Mitmachzirkus mit Mignon & Gilbert im Kleinen Marstall dazu, selbst einmal in die Manege zu steigen. Hier dürfen sich Kinder an Artistik und Clownerie erproben und ihre Kunststücke vor Publikum zeigen. Krönender Abschluss ist bei Einbruch der Dunkelheit der Laternen- und Fackelumzug.

Für die Erwachsenen hält Dr. Dieter Prinzing eine Andacht zum Advent in der Schlosskirche
St. Annen. Der Akkordeonspieler Olaf Pudelko unterhält mit beschwingter Musik. Fetziger geht es bei weihnachtlichem Jazz und Rhythm’n’Blues mit Alexander’s Ragtime Band und dem mitreißenden Gospel von X Jones und seinem Joy Gospel Choir zu. Das Offene Singen gestaltet wieder der Kammerchor Riddagshausen.

An beiden Adventwochenenden gastieren im Kleinen Lädchen zwei Buchautorinnen aus der Region: Maria Bellmann aus Liebenburg liest aus Ihrem Buch „Weihnachten in unserer Zeit“, während Dagmar Gerhardt aus Bad Salzdetfurth zu ihren „Astenbecker Geschichten“ einlädt.

Nach Einbruch der Dunkelheit tauchen zahlreiche Lichter das Schloss in ein stimmungsvoll weihnachtliches Farbenmeer. Den krönenden Abschluss an beiden Sonntagen bildet ein gemeinsames Weihnachtsliedersingen mit der Sängerin Franziska Fuhrmann bei Kerzenschein im Schlossinnenhof.

Schloss Oelber historisch

Christkindlmarkt, Quelle: Schloss Oelber, Foto: Designbüro Peter Pohl, Vechelde

Nicht nur die ideale Lage am Salzgitter-Dreieck zwischen Braunschweig, Hannover und Peine macht Schloss Oelber zu einem beliebten Anziehungspunkt in der Region. Auch die Schlossgeschichte ist eine ganz besondere.

Urkundlich erwähnt wurde das Schloss erstmals im Jahr 1226. Damals noch ein mittelalterliches Wasserschloss, umgeben von einem großen Wassergraben, erlebte es viele turbulente Zeiten von den Wirren des Dreißigjährigen Kriegs bis zu den Dreharbeiten für „Das Spukschloss im Spessart“ mit Liselotte Pulver. Die Gestütsgebäude des Schlosses, Standort des Christkindlmarktes, sind heute noch nahezu im Originalzustand erhalten.

Seit Ende des 13. Jahrhunderts befindet sich das Schloss durchgehend im Besitz der Freiherren von Cramm. Ihr berühmtester Spross lebte in den 1930er Jahren auf Oelber: der „Tennisbaron“ Gottfried Freiherr von Cramm. Er war mehrfacher Finalteilnehmern Wimbledon, Sieger bei den French Open und am Hamburger Rothenbaum und erster Deutscher in der Internationalen Tennis Hall of Fame.

Zahlen und Fakten

Der Christkindlmarkt auf Schloss Oelber ist an zwei Adventwochenenden geöffnet, also am
8./9./10. und am 15./16./17. Dezember 2017

Öffnungszeiten:
freitags: 15.00 – 20.00 Uhr
samstags: 11.00 – 20.00 Uhr
sonntags: 11.00 – 19.00 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: 8,00 Euro
Jugendliche 13 – 17 Jahre: 1,00 Euro
Kinder bis 12 Jahre: frei
Gruppenpreis ab 20 Pers: 7,00 Euro
Die Einwohner von Oelber erhalten bei Vorlage des Personalausweises freien Eintritt.

Park & Ride
Samstags und sonntags gibt es ein kostenloser Park & Ride Service vom Parkplatz der
Eurokern Gießereitechnik, Am Park in 38271 Baddeckenstedt direkt zum Schloss. Eine
Verkehrsleitung ist vor Ort.


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.schloss-oelber.de

Das Schloss Oelber ist Partner im Netzwerk der ZeitOrte