Entdeckungsreise im Schulmuseum Steinhorst

„Buchskorpione, Leseratten, Nackenbeißer“ Eine Entdeckungsreise durch die Geschichte der Schreib- Lese- und Buchkultur

Zeitpunkt: 02.09.2015; 15.00 Uhr
Kaffeepflanzen-Papier aus Costa Rica, Bananen- und Mangopapier aus Afrika, Maulbeerbaum-Papier aus China, 200 Jahre alte Bücher, deren Papier noch aus Lumpen gemacht wurde, und viele interessante Exponate mehr präsentiert der Berliner Sachbuchautor und begeisterte Weltweit-Sammler Dr. Olaf Thomsen am kommenden Mittwoch, 2. September, um 15:00 Uhr im Rahmen des Lesesommers im Schulmuseum Steinhorst, Marktstr. 20. Und das Besondere: die Veranstaltungsbesucher bekommen all diese Dinge auch in die Hand.
Der Nachmittag wird zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die Weltgeschichte des Schreibens, des Lesens und des Buches. Wie genau sah das erste Lesen und Schreiben aus – im alten Zweistromland, in Ägypten, in China oder bei den Indianern Nordamerikas? Wie und worauf wurde geschrieben? Woraus bestand die Tinte? Und wie teuer waren die Materialien seinerzeit eigentlich? Wie wurden Papyrus, Papier und Pergament eigentlich hergestellt? Wovon handelten im Orient, in Griechenland, Rom oder im Mittelalter die meisten Texte? Wie entziffert man Hieroglyphen und Keilschrifttexte? Und natürlich: Was sind Buchskorpione und Nackenbeißer, woher kommen die Worte Bücherwurm und Leseratte?
Für all diese Fragen liefert Dr. Thomsen viele überraschende Beispiele: von den ersten Zeichen auf Kerbhölzern, Tierknochen und Fellen, Schildkrötenpanzern, auf Bambus-, Ton- und Wachstafeln, Papyrus und Pergament bis hin zur Erfindung des Papiers, zur Buchdruckerkunst und zur modernen digitalen Schreib- und Lesekultur.
Anmeldung: Ein unterhaltsam-lehrreicher Nachmittag insbesondere für junge Leute ab 12 Jahren, aber nicht weniger auch für interessierte Erwachsene. Ohne Anmeldung – einfach rechtzeitig vorbeikommen.
Veranstaltungsort: Steinhorst
ZeitOrt: Das Schulmuseum Steinhorst ist ein ZeitOrt der Epoche Industrialisierung & Moderne, um weitere Informationen zu dem ZeitOrt zu erlangen, klicken Sie bitte hier!

%d Bloggern gefällt das: