Führung Schöppenstedt als Buch mit Till Eulenspiegel am 6.8.2017

Schöppenstedt als Buch: Ein ungewöhnlicher Spaziergang durch die Eulenspiegel-Geschichten. Warum Schöppenstedt auch Schilda genannt wird, der Kirchturm schief ist oder die Nette heute Altenau heißt, erfahrt Ihr von Till Eulenspiegel persönlich.

Termin: 6. August 2017 ab 14.00 Uhr

Treffpunkt: Markt Schöppenstedt
Dauer: ca. 90 Minuten
Anmeldungen:
Tel.: 05332 938-128
Mobil: 0160 90271190
tourismus@elm-asse.de
oder einfach nur kommen!
Kosten: 5,00 €, Kinder ab 12 J. 2,50 €

Zur Führung:
Die 41. Historie sagt, wie Eulenspiegel einem Schmied Hämmer und Zangen und andres Werkzeug zusammenschmiedete….
„…Der Schmied war ein geiziger Mann, dazu spottlustig. Er dachte: nimm ihn auf, versuche es mit ihm acht Tage lang, in dieser Zeit kann er dich nicht arm essen. Des Morgens begannen sie zu schmieden. Der Schmied trieb Eulenspiegel heftig an, mit dem Hammer und mit den Bälgen zu arbeiten, bis es Mittag und Zeit zum Essen wurde…“
Und wie die Geschichte weitergeht erfahrt Ihr im Wahrzeichen von Schöppenstedt bei einem kleinen Umtrunk.

%d Bloggern gefällt das: