Kaiserdom Königslutter: Domfest am 27. Juni 2010

Domfest Königslutter 2010

Mit einer Vielzahl von Veranstaltungen wird in diesem Jahr die Gründung des Kaiserdoms vor 875 Jahren gefeiert. Im Sommer 1135 legten Kaiser Lothar III. und seine Gemahlin Richenza den Grundstein für den Prachtbau am Elm. An welchem Tag dieses Ereignis stattfand, können die Historiker nicht sagen. Vielleicht war es der 29. Juni, der Festtag der beiden Schutzheiligen des Doms, Petrus und Paulus. Im Mittelalter spielte dieser Tag eine große Rolle für Königslutter. Tausende von Pilgern strömten alljährlich zur Stiftskirche, um Segen und Vergebung zu erhalten. Königslutter entwickelte sich zu einem der bedeutendsten Wallfahrtsziele in Norddeutschland.

Das traditionelle Domfest, vor 28 Jahren ins Leben gerufen, um an diese alte Tradition zu erinnern, wird in diesem Jahr wieder in zeitlicher Nähe zum Peter- und Paulstag stattfinden. Im Festprogramm des Kaiserdoms stellt es einen Höhepunkt dar. „Das Domfest ist als Fest für die ganze Familie konzipiert“, so Norbert Funke (Stadt Königslutter).

Viel Bekanntes und Bewährtes werden die Besucher erleben, wie z.B. den Handwerker-Markt oder die Aktionen des AWO Psychiatriezentrums rund um die Kaiser-Lothar-Linde.

„Neu ist, dass wir diesmal ein buntes musikalisches Programm im Dom selbst anbieten,“ erläutert Funke. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: Das Helmstedter Bläserensemble Tubicinum wird neben Werken bekannter Meister auch Auszüge aus der West Side Story zu Gehör bringen. Ein Konzert der Band „Praisentaition“ (unter Leitung von Kantor Andreas Schultz) steht ebenso auf dem Programm wie ein Orgel-Wunschkonzert mit Propsteikantor Matthias Wengler und die „Deutschen Arien“ von Georg Friedrich Händel.

Die Stiftskirchengemeinde hat eine Dom-Rallye für Kinder erarbeitet. Mittelalterliche Aktionen vor dem Kreuzgang – unter anderem Weben, Lehmwände bauen, Schmieden, Pilgerzeichen gießen – bietet die Arbeitsgemeinschaft Archäologie.

„Es lebe der König!“ heißt es für alle ab 4 Jahre im Kreuzganghof (14:00 Uhr): das hannoversche Figurentheater „Die Roten Finger“ präsentiert eine musikalische Mittelaltergeschichte mit fröhlichen Liedern und geschnitzten Holzfiguren. Die Goselagerer-Spielleute lassen mit viel Witz und Charme das Mittelalter wieder lebendig werden.

Führungen im neuen Kräutergarten und Aktionen rund um das Thema Kräuter bieten die ‚Kanonissen‘ der Projektgruppe „Kräutergarten und Klosterheilkunde“. Bei der Duftorgel sind gute Nasen gefragt und beim Blick durchs Stereomikroskop erschließt sich dem Betrachter eine ganz neue Perspektive zu den Geheimnissen der Natur. Im Refektorium, dem alten Speisesaal der Mönche, werden leckere Kleinigkeiten serviert, die schon die Benediktiner gerne aßen.

An die Tradition der Lutterschen Wallfahrt zum Peter- und Paulstag anknüpfend, wird früh am Morgen des 27. Juni ein „Sternpilgern“ zum Kaiserdom angeboten. Treffpunkt ist um 6 Uhr am Dom. Von dort fahren Busse zu drei verschiedenen Startpunkten. Von Süpplingenburg, von der Schunterquelle oder von Destedt aus wird in meditativer Sammlung zum Kaiserdom gepilgert. Für diese Aktion wird ein Kostenbeitrag von 10,00 Euro erhoben (Anmeldung erforderlich  unter 05351/1212205). Alle anderen Angebote des Domfests sind kostenfrei!

Info: → www.kaiserdom-koenigslutter.de

Das Programm zum Domfest im Einzelnen:

06:00 Uhr Sternpilgern zum Kaiserdom

Route 1: Süpplingenburg – Kaiserdom

Route 2: Schunterquelle – Kaiserdom

Route 3: Destedt – Kaiserdom

10:00 Uhr Fest-Gottesdienst, Werke von César Franck, Joseph Haydn und Felix Mendelssohn-Bartholdy

Dom- und Propsteikantorei Königslutter, Leitung: Andreas Schultz und Matthias Wengler

11:00 Uhr „Praisentation“ im Kreuzganginnenhof (Leitung: Andreas Schultz)

13:30 Uhr Domführung (ca. 25 Min.)

14:00 Uhr Georg Friedrich Händel: Deutsche Arien (Doris Hegemann, Sopran Harald Hegemann, Violine

Matthias Wengler, Orgel)

14:00 Uhr „Es lebe der König“, Figurentheater für alle ab 4 Jahren im Kreuzganghof

14:30 Uhr Domführung

15:00 Uhr Orgel-Wunschkonzert (Matthias Wengler, Orgel)

15:30 Uhr Domführung

16:00 Uhr Musik für Blechbläser und Orgel (Werke von John Stanley, Jean Joseph Mouret u. a.

Blechbläserensemble Tubicinum, Leitung: Gheorghe Herdeanu) Matthias Wengler, Orgel

16:30 Uhr Domführung

17:00 Uhr Blechbläserensemble Tubicinum (Werke von Giovanni Gabrieli, Tylman Susato u. a.)

18:00 Uhr Abschlussandacht (Werke von Johann Sebastian Bach, Heinrich Schütz, Georg Friedrich Händel,

Blechbläserensemble Tubicinum, Leitung und Trompete: Gheorghe Herdeanu, Matthias Wengler, Orgel)

%d Bloggern gefällt das: