Kunstverein Wolfenbüttel e.V: „Kunst findet Stadt“ – Ein Kunstprojekt im Stadtraum von Wolfenbüttel vom 09.09. – 14.10. 2012

„Kunst findet Stadt“ – Ein Kunstprojekt im Stadtraum von Wolfenbüttel

Foto: Kunstverein Wolfenbüttel e.V.

 

Nach der Intervention von Mutter & Genth, die 2011 mit dem »Geistreiter« auf dem Herzog-August-Denkmal Fragen zur Identität der Stadt aufgeworfen haben, hat der Kunstverein Wolfenbüttel in diesem Jahr gleich 13 Künstler eingeladen, im öffentlichen Raum der Stadt zu arbeiten.

Die Künstler wurden aufgefordert in einen Dialog mit Wolfenbüttel, d.h. mit seiner Architektur, mit seiner Geschichte einzutreten und eine ortsbezogene Arbeit in der Innenstadt zu realisieren. Die Kunstprojekte sind zwar so unterschiedlich wie ihre Bezugs- und Anknüpfungspunkte, aber auf die Stadtstruktur und den Wasserlauf der Oker rekurrieren mehrere Objekte.

Die temporären Eingriffe der Künstler zeigen oft nicht das Erwartete und setzen schon mit der Ortswahl eigenwillige Akzente, die teilweise Kontrapunkte zum historischen Stadtumfeld bilden. Die Kunst klinkt sich, fern gängiger Lobesfloskel, in ihrer Widerständigkeit in den Stadtraum ein, befragt, hinterfragt oder kommentiert subtil.

Zudem erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm mit Führungen zu den einzelnen Werken der Künstler, Künstlergesprächen, Diskussionen, Vorträgen, verschiedene Darbietungen und ein Hoffest.

Der Kunstverein Wolfenbüttel e.V. ist ein ZeitOrt der Gegenwart & Zukunft – weitere Informationen finden Sie hier!

%d Bloggern gefällt das: