Salzgitter: Kultursommer auf Schloss Salder 16.-24. Juli 2010

Der Kultursommer der Stadt Salzgitter vom 16. bis 24. Juli im Innenhof vor Schloss Salder bietet für jeden Geschmack etwas. Erneut wurde ein Programm realisiert, das wieder tausende von Besuchern erwarten lässt.

Zum Auftakt am Freitag, 16. Juli, 20 Uhr, wird Ingo Appelt, Pionier der deutschen Comedy-Szene, auf der Bühne stehen und sein neues Programm „Männer muss man schlagen“ präsentieren.

Er wird mit seiner neuen Show in Salzgitter nicht nur für gute Laune sorgen, sondern vor allem  die Lachmuskeln der Zuschauer stark strapazieren. Ingo Appelt bringt zwei Stunden lang Licht in die Finsternis des Lebens. Die Multifunktionswaffe gegen den modernen Geschlechterkampf spielt beeindruckend mit Komik und Kabarett, mit Imitation und Improvisation, mit Parodie und Publikum.

Am Samstag, 17. Juli, folgt um 21 Uhr „Stadtlichter – Farben der Fantasie“: Die multimediale Welt des Lichts vereint mit einer der besten Genesis-Coverbands weltweit. Diese Multimediashow genügt nicht nur höchsten Ansprüchen, sondern überzeugt auch mit einer grandiosen Lasershow, welche Emotionen überkochen lässt und somit ihrem weltweit guten Ruf gerecht wird. „City Lights“ verbindet in einer perfekt inszenierten Show Licht und Laser mit dem Sound der charismatischen Band „Invisible Touch“ und bietet dem Publikum eine minutiös abgestimmte Veranstaltung, die unter die Haut geht. Abschließend ist ein großes Höhenfeuerwerk zu sehen.

Nächstes Angebot ist am Sonntag, 18. Juli, um 15 Uhr das Kindermusical „Felix“. Um seine weltbeste Sophie mit den schönsten Geburtstagsbräuchen und -liedern aus aller Welt zu überraschen, fliegt Felix auf seinem Koffer einmal um den Globus. Auf seiner Reise durch fünf Kontinente erlebt er manches Abenteuer und trifft viele neue Freunde.

Suzi Quatro und Band werden am Donnerstag, 22. Juli, um 20.30 Uhr vor Schloss Salder spielen. Anfang 1973 wurde Musikproduzent Mickie Most auf Suzi Quatro aufmerksam. Nicky Chinn und Mike Chapman schrieben Quatros ersten Nummer 1 Hit „Can The Can“. 1978 nahm sie zusammen mit Chris Norman das Lied „Stumblin‘ In“ auf, das besonders in Deutschland ein großer kommerzieller Erfolg wurde. Auch die 1980 erschienene Single „She’s in Love With You“ wurde ein Hit. Von diesem Titel nahm der deutsche Schlagersänger Bernhard Brink unter dem Titel „Ich wär‘ so gern‘ wie du“ eine deutsche Version auf.

Ein Spectaculum Musica, eine musikalische Zeitreise ins Mittelalter, wird am Freitag, 23. Juli, um 20 Uhr aufgeführt. Freuen kann man sich auf spektakuläre Feuershows sowie zauberhafte Begegnungen mit fabelhaften Stelzenwesen. Musikalisch wird dieser Abend von der allseits bekannten Mittelalterband „Dectera Lugh“ gestaltet, die ihr Publikum faszinieren werden und den Schlosshof mit ihrem einzigartigen Mittelalterrock zum Beben bringen. Auch die sechs Spielleute der Band „Sagax Furor“ zeigen ihr musikalisches Können. Mit Dudelsäcken, Trommeln und Cister bieten sie mitreißende, stimmungsvolle Melodien aus überlieferten Quellen oder eigener Inspiration.

Zum Abschluss des Kultursommers in Salzgitter stehen die fünf Opernsänger von „Adoro“ am Samstag, 24. Juli, ab 20 Uhr auf der Bühne und präsentieren ihrem Publikum frische Popmelodien im hochprofessionellen Operngesang. Unterstützt durch ein atemberaubendes Orchester wird die Pop-Klassik-Sensation zu einem faszinierenden Höhepunkt in der modernen Musikwelt. Gemeinsam vereinen sie die Kunst des Operngesangs mit deutschen Popsongs und großem Sinfonieorchester. In ihrem eigenen, unverwechselbaren Stil interpretieren „Adoro“ Megahits der Neuzeit, wie „Liebe ist alles“ von Rosenstolz, „Und wenn ein Lied meine Lippen verlässt“ von Xavier Naidoo neben Klassikern, wie „Flugzeuge im Bauch“ von Herbert Grönemeyer oder „irgendwie, irgendwo, irgendwann“ von Nena.

Karten für die sechs Veranstaltungen gibt es bei der Salzgitter-Zeitung, im Internet unter ticketonline.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Weitere Informationen telefonisch unter 05341 / 839-3916.

%d Bloggern gefällt das: