Schloss Wolfenbüttel: Vortrag „Lebensgeschichten als Kunstwerk“ am 10.1.2017

Im Rahmen der Reihe „Geschichte im Schloss“ referiert am Dienstag, den 10. Januar, ab 19 Uhr im Schloss Wolfenbüttel Herr Dr. Michael Ploenus von der TU Braunschweig zum Thema „Lebensgeschichten als Kunstwerk. Die Langzeitdokumentation ‚Die Kinder von Golzow'“.

Gut 46 Jahre lang begleiteten die Filmemacher Barbara und Winfried Junge die Lebenswege von 18 Menschen, die 1961 im brandenburgischen Golzow eingeschult wurden. Die 20 Filme, die so entstanden, gewähren dabei nicht nur Einblicke in das Alltagsleben der DDR, sondern erzählen in berührender Weise auch von den Träumen, Hoffnungen, Auf- und Umbrüchen, von Neuanfängen und vom Scheitern der Porträtierten. Der Vortrag stellt die Dokumentation und ihre Entstehung vor und zeigt Ausschnitte aus dem Gesamtwerk.

ANSCHRIFT
Schloss Museum Wolfenbüttel
Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel
Tel. 05331/92460
Email. schlossmuseum@wolfenbuettel.de

 

Das Schloss Museum Wolfenbüttel ist Partner im Netzwerk der ZeitOrte in der Epoche „Barock & Aufklärung“.

%d Bloggern gefällt das: