Sommertipps von Susanne Wiersch, Stiftung AutoMuseum Volkswagen

Ich verbringe den Sommer immer gern in der Region, denn sie hat in der warmen Jahreszeit vieles zu bieten. Zu Beginn besuche ich mit meiner Familie das AutoMuseum Volkswagen und zeige ihnen die Jubiläumsausstellung zu 40 Jahren Golf GTI mit interessanten und seltenen Modellen des Kultklassikers und einer schicken Mode-Kollektion aus aktuellen GTI-Stoffen.

Als gebürtige Wolfsburgerin sehe ich mir gern „Wolfsburg Unlimited“ im Kunstmuseum an, einer Ausstellung über Wolfsburg, deren Fotografien von einst die Erinnerung an die eigene Kindheit in dieser Stadt wieder aufleben lassen. Auch für Nicht-Wolfsburger ist die Schau sehenswert – eine junge Stadt im Wandel der Zeit. Die neue Attraktion der Autostadt, den Cirque Noveau lasse ich mir mit meinen Freundinnen natürlich auch nicht entgehen und bin schon gespannt auf spannende Shows mit akrobatischen Höchstleistungen.

Der Blick über den Tellerrand von Wolfsburg hinaus in die Nachbarstadt Braunschweig  ist ein Muss. Dieses Jahr findet wieder der Lichterparcours statt. Ich schwanke noch zwischen einer Führung auf der Oker oder der Erkundung des Parcours zu Fuß. Beides bietet seinen besonderen Reiz, Braunschweig ins rechte Licht zu setzten – vom Wasser aus mit bestimmt zahlreichen Spiegelungen oder eben per pedes mit der Möglichkeit zum Verweilen an der einen oder anderen Inszenierung. Zum Abschluss steht die Oper auf dem Burgplatz auf dem Programm, dieses Jahr das Musical Hair mit überzeugenden Sängern und Sängerinnen und einem gelungenen Bühnenbild.

Susanne Wiersch vom AutoMuseum Volkswagen

Susanne Wiersch vom AutoMuseum Volkswagen

Susanne Wiersch ist beschäftigt bei der Stiftung AutoMuseum Volkswagen.
Das AutoMuseum ist Partner im Netzwerk der ZeitOrte in der Epoche Gegenwart & Zukunft.

%d Bloggern gefällt das: