Verortungen – Die Frage nach dem Raum in der zeitgenössischen Kunst noch bis Sonntag, 30. Januar 2011 im Kunstmuseum Wolfsburg

Andreas Gursky Dubai World III. Volkswagen AG, Wolfsburg © VG Bild-Kunst, Bonn 2010

Carl Andre · Stanley Brouwn · René Daniëls · Jan Dibbets · Fischli/Weiss · Douglas Gordon · Andreas Gursky · Anselm Kiefer · In Sook Kim · Ola Kolehmainen · Imi Knoebel · Joseph Marioni · Bruce Nauman · Reiner Ruthenbeck · Thomas Schütte · Jeff Wall

Mit der Ausstellung Verortungen – Die Frage nach dem Raum in der zeitgenössischen Kunst präsentiert das Kunstmuseum Wolfsburg noch bis einschließlich 30. Januar Werke aus seiner Sammlung, die sich mit der Erfahrung des Raumes und der Erscheinung der Figur im Raum auseinandersetzen. Die Ausstellung knüpft damit an die Werke zeitgenössischer Kunst an, die in der Ausstellung Alberto Giacometti. Der Ursprung des Raumes mit den Skulpturen Giacomettis in einen Dialog getreten sind.

In die Ausstellung Alberto Giacometti sind bereits Arbeiten von James Turrell (Moenkopi (Tall Glass), 2007), Franz West (Passstück, um 1984; Passstück, nicht datiert; Passstück, 1979/80; Passstück, nicht datiert), Joseph Marioni (Painting 1-75, 1975) und Bruce Nauman (Ten Heads Circle/In and Out, 1990 und Live-Taped Video Corridor, 1970) integriert.

Das Kunstmuseum Wolfsburg ist ZeitOrt in der Epoche Gegenwart& Zukunft

%d Bloggern gefällt das: