Vorankündigung: neue Ausstellung im Schloss Salder vom 14. April bis zum 15. Mai

Die neue Ausstellung „Braunschweigisches Land der Kaiserzeit – 1871 bis 1918“ präsentiert ein weiteres historisches Kapitel des Braunschweiger Landes. Auf 25 Tafeln werden verschiedene Aspekte der Epoche zwischen 1871 und 1918 vorgestellt. Einen Schwerpunkt nimmt dabei die Industrialisierung der Region ein.
Viele Aspekte die veranschaulicht werden sind zum Beispiel die Bedeutung des Schienenverkehrs, das Leben und Wirken von Heinrich Büssing oder die Motorisierung der Straßen und der Ausbau des Schienennetzes.

Zu sehen ist die Ausstellung im Zeitraum vom 14. April bis zum 15. Mai im Obergeschoss des ehemaligen Pferdestalls des Städtischen Museums Schloss Salders zu den üblichen Öffnungszeiten.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Das Schloss Salder ist ZeitOrt in allen Zeitfeldern.

%d Bloggern gefällt das: