„Wasser: Ressource und Konfliktstoff“: Vortrag und Diskussion am 29. März im Haus der Wissenschaft Braunschweig

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Tatsachen? Forschung unter die Lupe“ findet eine Diskussion über das problematische Thema „Wasser: Ressource und Konfliktstoff“ statt.

Obwohl Wasser die Erde zu mehr als 70 Prozent bedeckt, ist nur ein Anteil von 0,6 Prozent der gesamten Wassermenge für den Menschen nutzbar. Wo wird Trinkwasser dringend benötigt und an welchen Stellen wird es verschwendet?
Die Kriege der Zukunft werden möglicherweise um Wasser geführt, denn Wasser ist eine lebensnotwendige Ressource, die bei einer Verknappung hohe Gewinne verspricht. Gibt es Möglichkeiten eines nachhaltigen und vor allem weltweit anwendbaren Wassermanagements? Diskutieren Sie mit den Experten Prof. Dr. Ali Müfit Bahadir (Institut für Ökologische und Nachhaltige Chemie, TU Braunschweig), Prof. Dr. Ulrich Menzel (Institut für Sozialwissenschaften, TU Braunschweig), Dr. Bernd Klauer (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung) und Markus Koenemann (Ingenieure ohne Grenzen e.V., Regionalgruppe Braunschweig) diese und weitere Fragestellungen im Rahmen der Veranstaltung.

Wann?: Donnerstag, 29. März 2012 um 19.30 Uhr
Wo?: Haus der Wissenschaft Braunschweig, Raum Veolia (5. OG), Pockelsstr. 11
Eintritt: der Eintritt ist kostenfrei.

Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist ZeitOrt der Epoche „Gegenwart & Zukunft“. Weitere Informationen zu diesem ZeitOrt finden Sie hier.

 

%d Bloggern gefällt das: