Wolfsburg: Sommerbühne auf Schloss Wolfsburg ab 5. Juni 2010

„Best of“ heißt in diesem Jahr das Motto der Internationalen Sommerbühne. Denn das Traditionsfestival im Schloss Wolfsburg feiert im Juni 2010 seinen 20. Geburtstag. Vom 5. bis 25. Juni hat das Kulturbüro ein Programm mit Highlights der vergangenen Jahre zusammengestellt und hofft, dass die meisten Besucher ihr Lieblingsprogramm wieder finden. Mit einem Dreifachprogramm beginnt das Jubiläumsfestival am Samstagabend. Herr Schultze und Herr Schröder, adrett gekleidet in Anzug und Krawatte, mit Pomade, Hornbrille und Sockenhalter, sind „very british Gentlemen“. Mit Akrobatik, und Slapstick, bei dem man um Luft ringt.

Die zwei komischen Illusionisten und Weltmeisterzauberer Scott und Muriel versuchen sich an den Kunststücken klassischer Magier. Da ist die Katastrophe vorprogrammiert, alles geht schief!

Einzigartiges Himmelsballett zeigt Strange Fruit mit der Produktion „Swoon“. An der Spitze von vier Meter hohen Glasfieberstäben schwingen und schweben die Schauspieler-Tänzer des Kultensembles aus Australien. Sie zelebrieren vor dem Schloss eine Geschichte der Art „Boy meets girl“.

Siiri Sisask, einer der faszinierendsten Stars und eine außergewöhnliche Stimme in der estnischen Musikszene, kommt zur Sonntagsmatinee. Ihre Kompositionen haben Jazz-Feeling, pendeln zwischen Pop und Folkmusik, sind esoterisch, trancehaft, emotional und spiegeln viel Lebenserfahrung.
Das zweite Wochenende präsentiert zwei Italien-Abende: Etta Scollo, die sizilianische Liedermacherin mit faszinierender Ausstrahlung und vielen Auszeichnungen, macht mit ungewöhnlichen Musikprojekten von sich reden. Ein lyrisch-musikalisches Konzert über sizilianische Poesie ist ihr Geburtstagsgeschenk für die Sommerbühne.

Fünf SängerInnen von Mezzotono präsentieren am Samstag italienische Musikkultur und Tradition auf neue originelle Art: A cappella, vom apulischen Volkslied bis zu Klassikern der italienischen Tradition – ein Augen- und Ohrenschmaus, in Kooperation mit dem Italienischen Kulturinstitut.

Eine rasante Sonntagsmatinee! Die 12köpfige RomaBlechBand aus dem rumänischen Moldawien ist die schnellste: Mit verbeultem Blech sowie Liedern und Tänzen vom Balkan und einer Geschwindigkeit deutlich jenseits von 200 Beats pro Minute reißt Fanfare Ciocarlia alle Zuhörer von den Sitzen.

Die afrikanische Clownsshow von Adesa kommt zu den Kids auf die Sommerbühne und zeigt einen humorvollen Bilderbogen mit Szenen aus dem ghanaischen Alltag. Mit bunten Kostümen, Jonglieren, Tanzen und Trommeln bringen die bunt gekleideten Clowns Jung und Alt zum Lachen und Staunen.

Der befrackte Chansonier, Conférencier und Charmeur Robert Kreis entführt die Sommerbühnen Zuhörer am 3. Wochenende in die Goldenen 20er Jahre. Mit Verve und Hingabe, Stilgefühl und dem nötigen Schuss Nostalgie lässt der vorzüglicher Pianist und Sänger Charme und Flair dieser Zeit wieder aufleben.

Freshlyground aus Südafrika steht für frischen Sound und die neue multikulturelle Zukunft am Kap. Die Afro-Fusionband integriert erfolgreich Elemente traditioneller afrikanischer Musik mit Blues, Jazz und Indie-Rock und wurde dafür vielfach ausgezeichnet. JazzMadness – vier hochtalentierte junge Schüler des Musiklyzeums der Wolfsburger Partnerstadt Bielsko Biala, kommt zur Matinee am Sonntag. Sie begeistern mit Jazzstandards bekannter Meister wie Herbie Hancock, Chick Corea, Miles Davis und Duke Ellington, aber auch mit Eigenkompositionen. Eine Kooperation mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Wolfsburg-Gifhorn e.V.

Einen musikalischen Familiennachmittag im Wolfsburger Schloss veranstaltet das Kulturbüro in Kooperation mit Wohlfühlstadt, Musikschule und Historischen Museen der Stadt Wolfsburg am Sonntag: Bühne frei für „Kita singt“! Die Musikschule ruft und mehr als 225 Kindern aus 11 Wolfsburger Kindertagesstätten kommen ins Schloss. Gemeinsam mit der Dozentenband der Musikschule singen alle auf der Sommerbühne. Das attraktive Rahmenprogramm mit Figurentheater, Wölfi, Trommelworkshops und mehr lässt die Zeit kurz werden bis zum Auftritt des Theodor-Heuss-Gymnasiums und den preisgekrönten Hoffmann-Liedern im Sound unserer Zeit. Über 100 SchülerInnen und das Duo Emotion begeistern dann mit Rap, Popsongs, Tanz und Graffiti-Kunst.

Zum Grande Finale lädt die Internationale Sommerbühne am Freitag, dem 25.Juni, mit mehreren Geburtstagskindern aus dem Schloss: Internationale Sommerbühne (20 Jahre), Freundeskreis der Sommerbühne (10), Historische Museen (10), Schlossremise (10). Eine „tierisch gute“ Geburtstagsparty gibt es am Nachmittag mit Tierschau, Orient-Show, Schlangen-Performance, Trio Grande, Zappen.Duster.Band, Geschichten lesen, Schaufrisieren, Kurzführungen und mehr. Natürlich gehört dazu eine dicke Geburtstagstorte, die angeschnitten wird und viele gute Wünsche für die Geburtstagskinder.

Am Abend, feiern alle mit ganz viel Musik auf der großen Bühne den Abschluss der 20. Sommerbühne: 50er- und 60er-Jahre-Songs sind das Markenzeichen der Wolfsburger A Cappella-Gruppe The Chaperals, die schon 1991 bei der ersten Sommerbühne aufgetreten ist. Die attraktive und mitreißende Marchingband Venusbrass bringt Hot Jazz mit Witz und Elan, aber vor allem sehr viel Temperament. Zum Ausklang des Abends spielt die Zappen.Duster.Band und verführt die Gäste zum Tanzen auf der Sommerbühne.

→ Weitere Informationen: www.wolfsburg.de; Programminfos unter Tel.: 05361 281586; Kartenvorverkauf: Tourist-Information Wolfsburg, Tel.: 05361 89993-0

%d Bloggern gefällt das: